Hürriyet

Türkischer Pharmakonzern kauft sich bei Schweizer Biotechfirma ein

20.9.2020 23:17 Uhr, von Andreas Neubrand

Das führende türkische Pharmaunternehmen Abdi Ibrahim hat 28,5 Prozent des Schweizer Biotechunternehmens OM Pharma für 500 Millionen Schweizer Franken (447,65 Millionen Euro) erworben.

Abdi Ibrahim wird damit der zweitgrößte Anteilseigner des Schweizer Unternehmen und erhält Zugang zu den Märkten in Lateinamerika, China und den USA, heißt es in einer Erklärung des türkischen Unternehmens am 18. September.

Abdi Ibrahim gehört zu den 100 größten Pharmakonzernen der Welt

"OM Pharma seinerseits wird durch uns Zugang zu den Ländern im Nahen Osten und Nordafrika erhalten", heißt es in der Erklärung weiter.

Abdi Ibrahim hat 250 Millionen Franken (223,82 Millionen Euro) in die biotechnologische Forschung von OM Pharma investiert. Außerdem sollen einige Arzneimitteln aus dem Portfolio von OM Pharma im Werk von Abdi Ibrahim in Istanbul hergestellt werden. Abdi Ibrahim ist Marktführer in der Türkei und gehört zu den 100 größten Pharmaunternehmen der Welt.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.