Hürriyet

Türkischer Pavillon auf der internationalen Architekturausstellung in Venedig

3.12.2020 22:09 Uhr

Der türkische Pavillon wird das Land auf der 17. Internationalen Architekturausstellung La Biennala di Venezia mit dem Titel "Wie werden wir zusammenleben? Architektur als Maß" repräsentieren. Der türkische Beitrag wird von Neyran Turan und der Istanbuler Stiftung für Kultur und Kunst (IKSV) kuratiert. Die Ausstellung findet vom 22. Mai bis 21. November 2021 statt.

Der Pavillon der Türkei befindet sich in einem der Hauptveranstaltungsorte der Biennale im Sale d'Armi Arsenake und beschäftigt sich mit der Frage: "Was kann Architektur angesichts der gegenwärtigen Klimakrise zu einer neuen planetarischen Vorstellung unserer heutigen Umwelt beitragen, die über den Umweltschutz hinausgeht?"

"Architektur als Maß"

"Architektur als Maß" sieht den Klimawandel als eine kulturelle und politische Idee, die eine neue architektonische Umweltphantasie erfordert. Ausgehend von Turans kürzlich veröffentlichtem Buch "Architektur als Maß" als theoretische Präambel definiert die Ausstellung den Planeten als die riesigen geo-zeitlichen Skalen, durch die sich der Klimanotfall beschleunigt. Aber, anstatt das Konzept der planetaren Imagination nur als Erhaltung der Natur oder als technologisches Management oder Visualisierung zu betrachten, sei eswichtig, dass die Architektur das Potenzial der planetaren Imagination aus ihrem Innenleben heraus betrachtet. Dementsprechend muss die Architektur die größeren Fragen rund um die planetare Vorstellungskraft und die alltäglichen Aspekte ihrer eigenen Herstellung als ein und dasselbe betrachten.

Neben der Installation vor Ort kann man die Ausstellung auch online über die Webseite besuchen.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.