Hürriyet

Türkischer Mediziner rechnet mit Corona-Impfstoff Ende des Jahres

20.9.2020 13:13 Uhr, von Andreas Neubrand

Laut einem führenden türkischen Mediziner könnte Ende dieses Jahres ein Coronavirus-Impfstoff erhältlich sein, berichtet Hürriyet Daily News.

Tufan Tükek, Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität Istanbul sagte, er "erwarte einen Impfstoff im November oder Dezember."

Gemeinsam gegen Covid-19

"Alle Länder haben sich zusammengeschlossen. Sie wollen das Coronavirus so schnell wie möglich loswerden", fügte er hinzu. "Das Virus stellt eine enorme Belastung sowohl für die Wirtschaft als auch für das Gesundheitssystem dar."

Der Test eines Impfstoffs aus Deutschland in der Türkei musste aufgrund geringer Zahl von Patienten verschoben werden. Die Türkei stehe sowohl mit China als auch mit Russland in Kontakt. "Die Versuche mit dem Impfstoff aus China haben begonnen", so Tükek.

Problematisch wird es, wenn das Virus mutiert

Er erklärte auch, dass die medizinische Fakultät der Universität Istanbul über ein eigenes Covid-19-Patienenüberwachungszentrum verfügt. "Unsere Ergebnisse haben wir in einem Artikel zur Veröffentlichung in einer Zeitschrift zusammengefasst. Wir konnten feststellen, dass Menschen, die an Covid-19 erkrankt waren, sich nicht vollständig erholt haben."

Weltweit sind Millionen von Menschen infiziert, doch nur wenige melden eine Reinfektion. Alle Studien gelten nur für das Virus in seiner jetzigen Form. "Wenn das Virus mutiert haben wir ein neues Problem. Dann könnte man davon sprechen, dass sich die Menschen mit einem neuen Virus infiziert haben", so Tükek.

"Die Menschheit durchlebt alle Hundert Jahre eine Pandemie", so Tükek.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.