Hürriyet

Türkischer Geheimdienst hilft bei der Rettung entführter Italienerin

12.5.2020 8:39 Uhr

Die türkische nationale Geheimdienstorganisation "Millî İstihbarat Teşkilâtı" (MIT) half in Somalia bei der Rettung einer entführten italienischen Helferin.

Silvia Constanza Romano arbeitete für eine italienische Wohltätigkeitsorganisation namens African Milele und wurde laut den Angaben der Agentur Anadolu im November 2018 von einer noch unbekannten Gruppe in Kenia entführt.

Am Anfang des Monats wurde Romania glücklicherweise in Somalia, etwa 30 Kilometer außerhalb der Hauptstadt Mogadischu, gefunden und dank der Bemühungen des türkischen Geheimdienstes freigelassen. Die italienischen Medien betonten hierbei, dass sie vor allem durch gemeinsame Anstrengungen der türkischen, somalischen und italienischen Geheimdienste befreit werden konnte.

Glückliche Gesichter nach der Rettung (Bild: Hürriyet)

Romano wurde bei ihrer Ankunft in ihrem Heimatland vom Ministerpräsident Giuseppe Conte begrüßt. Conte dankte schließlich den Geheimdiensten, der Justiz sowie den Verteidigungs- und Außenministerien, die alle an der Freilassung der Frau beteiligt waren.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.