TBB-Türkei

Türkischer Ärztebund fordert Neuberechnung der Todesfälle durch Covid-19

8.4.2020 17:10 Uhr

Der türkische Ärzteverbund TTB (Türk Tabipleri Birligi) hat als Körperschaft der freiberuflichen Ärzte in der Türkei vom türkischen Gesundheitsministerium gefordert, die Todeszahlen in der Türkei seit Februar neu zu berechnen und auf das Coronavirus zu untersuchen. Darüber hinaus monierte man, dass die verwendeten "Todes-Codes" von den Standards der Weltgesundheitsorganisation abweichen würden.

Der türkische Ärztebund stellte am 08. April fest, dass die Graphen einen Fallanstieg beim Coronavirus Covid-19 in der Türkei anzeigen würden. Hierbei würden die Todesfälle sehr parallel verlaufen. Der TTB sagte auf seiner Webseite, dass man untersuchen würde, warum sich das Muster in der Türkei in Bezug auf Fallzahlen und Todesfällen nachhaltig von den Mustern anderer Länder unterscheiden würde. Dabei fiel dem türkischen Ärztebund auch, dass das türkische Gesundheitsministerium bei der Meldung von COVID-19-Todesfällen nicht die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlenen internationalen Codes verwendet hat.

"Exponentielle Ausbreitung" fehlt in der Türkei

In diesem Zuge forderte der Ärztebund der Türkei das Ministerium für Gesundheit des Landes auf, die Codes zur Anwendung zu bringen, die seit Beginn der Pandemie von der WHO festgelegt wurden. Zudem schlug der TTB vor, die Aufzeichnungen von Todesfällen seit Februar zu prüfen. Der Ärztebund sagte dem Gesundheitsministerium zu, aktiv zum Prozess beitragen zu wollen und Hilfestellung zu leisten.

Die WHO hat zwei Codes für das Virus aufgelistet. Es wird seitens der Weltgesundheitsorganisation die Verwendung der Codes "U07.1 COVID-19" gefordert, wenn das Virus durch Labortests identifiziert und bestätigt wird. Der Code "U07.2 COVID-19" soll zur Anwendung kommen, wenn zwar der Verdacht bestünde, das Virus jedoch nicht identifiziert wurde, eine Laborbestätigung vorliegt, die aber nicht schlüssig sein solte oder sofern kein Test verfügbar ist.

Gerade die Fallzahlen sind in der Türkei ein ständiger Diskussionsgrund, weil viele Auffälligkeiten aus anderen Ländern in der Türkei fehlen, was die Fallzahlen, die Ausbreitung im Sinne der Steigerungsrate und auch die Todesfälle angeht. Bei erhöhten Testzahlen und einer verstärkten Testfrequenz geht der Türkei im Bezug auf Covid-19 das "exponentielle Element" als Hauptmerkmal bei Covid-19 nahezu völlig ab, das in allen anderen Ländern mit einer solch starken Bevölkerungsdurchsetzung des Coronavirus unisono vorhanden war. Hier möchte der TTB wohl mehr an Klarheiten schaffen.

Zuletzt aktualisiert mit WHO-Code-Erläuterung: 4/8/2020 19:10

(mb)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.