Türkische Zentralbank wird voraussichtlich Leitzins erhöhen

17.11.2020 15:46 Uhr, von an

Laut einer Umfrage der Anadolu Agency am Montag wird die türkische Zentralbank die Zinssätze voraussichtlich erhöhen.

Am Donnerstag wird die Sitzung des Monetary Committee (MPC) stattfinden und über neue Zinssätze entscheiden.

All 27 befragten Ökonomen prognostizierten einen Zinsanstieg zwischen 200 und 550 Basispunkten, Der Median der Erwartungen der Ökonomen an den Leitzins für November betrug 475 Basispunkte.

Anzahl der MPC-Sitzungen auf zwölf erhöht

Die Ökonomen rechnen auch mit einem Zins zwischen 13,75 und 16,25 Prozent für das Jahresende.

Im vergangenen Monat hielt die Zentralbank ihren einwöchigen Reposatz – auch als Leitzins der Bank bekannt – konstant bei 10,25 Prozent.

Im vergangenen Jahr hat die Bank in acht Sitzungen den Zinssatz von 24 Prozent um insgesamt 1.200 Basispunkte gesenkt.

Nach acht Sitzungen im vergangenen Jahr erhöhte die Bank in diesem Jahr die Anzahl der MPC-Sitzungen auf zwölf.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.