Hürriyet

Türkische Zentralbank sagt Inflation den Kampf an

17.12.2020 11:01 Uhr

Der Notenbankchef der türkischen Zentralbank, Naci Agbal, erklärte am 16. Dezember, dass man das Risiko einer steigenden Inflation durch eine entschlossene geldpolitische Haltung im Jahr 2021 verhindern werde.

"Wir halten es für wichtig, das Bewusstsein für die Kosten, die unserer Wirtschaft durch Inflation entstehen zu schärfen", sagte Agbal bei einer Videokonferenz gegenüber Ökonomen und Journalisten.

Türkei will Inflation auf 5 Prozent drücken

Ein jährliches Inflationsziel von 9,4 Prozent für Ende 2021 sei das Zwischenziel der Zentralbank, so der Gouverneur. Mittelfristig soll das Inflationsziel aber bei fünf Prozent liegen.

Er erklärte, dass die Bank keine Fremdwährungen kaufen oder verkaufen werde, um die Richtung der Wechselkurse zu bestimmen. 2020 werde die Inflation bei 12,1 Prozent liegen, doch im Zuge des türkischen Wirtschaftsprogrammes 2021 bis 2023 soll sie auf 10,5 Prozent fallen.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.