HDN

Türkische Wohlfahrtsorganisation spendet weltweit Tiere

2.8.2020 8:18 Uhr, von Andreas Neubrand

Eine türkische Wohltätigkeitsgruppe wird während des Opferfestes mehr als 30.000 Tiere in 27 Ländern verschenken.

Trotz der Schwierigkeiten bei Überseereisen aufgrund der Corona-Pandemie plant die in Istanbul ansässige Cansuyu Charity Organization über 1,5 Millionen Menschen in Dutzenden von Ländern zu erreichen.

Tierspenden für die muslimische Welt

Tiere sollen in den Jemen, nach Myanmar, in die Philippinen und nach Palästina geschickt werden. Mit Blick auf Afrika sagte die Organisation: "In diesem Jahr werden unsere Teams auch in Mauretanien, im Tschad, in Kamerun, im Niger, in Benin, in Mali, in Tansania, in Guinea, im Senegal, Simbabwe und Sambia sein."

In Burundi, Somalia, Kenia, Südsudan, Burkina Faso, Togo, der Elfenbeinküste und im Jemen werde man die Schlachtungen mit Partner durchführen, fügte die Organisation hinzu. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Spenden anlässlich des islamischen Opferfestes gestiegen. Viele Menschen können wegen Corona nicht selbst schlachten, deswegen sei die Spendenbereitschaft gestiegen, heißt es weiter.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.