HDN

Türkische Wissenschaftler haben neue Bakterienart entdeckt

21.7.2020 8:56 Uhr, von Andreas Neubrand

Türkische Wissenschaftler haben eine neue Bakterienart entdeckt, die Regenbogenforellen krank machen kann.

Soner Altun, Veterinärprofessor an der Bursa Uludag Universität und sein Team entdeckten den Pseudomonas Sivasensis.

Viele Regenbogenforellen in der Türkei

In einer Erklärung sagte Altun, die Türkei habe eine der höchsten Kapazitäten für die Regenbogenforelle unter den Ländern im Mittelmeerraum. Um die Nachhaltigkeit in der Zucht zu gewährleisten müssen bestimmte Schutzmaßnahmen getroffen werden.

Zusammenarbeit mit spanischen Forschern

Die Entdeckung von Pseudomonas Sivasensis wurde in der Fachzeitschrift Systematic and Applied Microbiology veröffentlicht. Das Bakterium wurde nach der Zusammenarbeit mit spanischen Forschern Pseudomonas Sivasensis genannt.

Altun erklärte, dass man weiter an Bakterien forschen wolle, die bei Zuchtfischen Krankheiten verursachen und an Impfstoffen arbeiten werde.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.