imago images/ITAR TASS

Türkische und russische Truppen patrouillieren gemeinsam in Syrien

16.4.2020 9:53 Uhr, von Andreas Neubrand

Das türkische Verteidigungsministerium erklärte, dass türkische und russische Truppen gemeinsam auf der Autobahn M4 in der syrischen Provinz ihre vierte gemeinsame Patrouille durchgeführt haben.

"Die vierte gemeinsame türkisch-russische Patrouille zu Land wurde heute im Rahmen des früheren Abkommens zwischen der Türkei und der Russischen Föderation zu Land mit Luftunterstützung in der syrischen Provinz Idlib durchgeführt", heißt es in einer Erklärung des Verteidigungsministeriums am 15. April.

Erste Patrouille am 15. März

Am 15. März haben die beiden Länder ihre erste gemeinsame Patrouille abgehalten. Grundlage war das bilaterale Abkommen zwischen dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und seinem russischen Kollegen Wladimir Putin.

Weil radikale Terrorgruppen wie die Hayat Tahrir al-Sham intervenierten, mussten die ersten drei Missionen abgebrochen werden.

Bei einem Online-Treffen haben Experten beider Seiten die Entwicklung in der Provinz und die Beibehaltung des Waffenstillstands diskutiert.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.