imago images/ZUMA Press

Türkische und amerikanische Firma bauen Chemiefabrik

28.8.2020 22:37 Uhr, von Andreas Neubrand

Der türkische Polyesterhersteller Sasa und der amerikanische Chemiekonzern Koch Industrie bauen gemeinsam eine Produktionsanlage für Terephthalsäure (PTA) im Wert von 935 Millionen Dollar (789,73 Millionen Euro) in Adana. Das Produkt ist eine Schlüsselkomponente bei der Polyesterherstellung in der Osttürkei.

Die Anlage, die in der Provinz Adana gebaut und 2022 fertiggestellt wird, soll eine jährliche Produktionskapazität von 1,5 Millionen Tonnen PTA haben.

400 neue Arbeitsplätze für die Region

Die Fabrik wird 400 neue Arbeitsplätze schaffen und mit 300 Millionen US-Dollar (253,39 Millionen Euro) zum Leistungsbilanzsaldo des Landes beitragen. Die Türkei ist nach China und Indien der größte Hersteller von Polyester.

PTA ist der Hautrohstoff mit 85 Prozent in der Polyesterproduktion. Die PTA-Importe der Türkei lag im Jahr 2019 bei 629.000 Tonnen und im ersten Halbjahr 2020 bei 410.000 Tonnen.

Derzeit laufen Verhandlungen über eine weitere petrochemische Anlage im Bezirk Yumurtalik von Adana.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.