Archiv Foto-Piraten in Somalische Küste IMAGO / Everett Collection

Türkische Seeleute von Geiselhaft befreit

13.2.2021 15:34 Uhr

Geiseln der türkische Handelsmarine gerettet. In Golfs von Guinea von Piraten entführte Besatzung des türkisches Schiffes Mozart, wurden aufgrund der intensiven türkischen Initiativen freigelassen.

Das Außenministerium gab bekannt, dass 15 türkische Bürger, die bei dem Piratenangriff auf das Mozart-Schiff im Golf von Guinea als Geiseln genommen waren, lebend gerettet wurden. In einer schriftlichen Erklärung des Ministeriums: "In Liberia registriertes Mozart wurde am 23. Januar 2021 im Golf von Guinea von einem Piratenangriff heimgesucht. 15 unserer Bürger wurden entführt. Bei dem Angriff kam ein aserbaidschanischer Brüder ums Leben. Alle unsere Institutionen haben eine wirksame Koordinierung und Zusammenarbeit bei der Rettungsintiativen, sowohl vor Ort als auch in der Türkei geleistet. Heute sind unsere Bürger aufgrund der durchgeführten Verhandlungen und Maßnahmen sicher gerettet worden. Derzeit sind 15 unserer Bürger an einem sicheren Punkt und ihre Gesundheitskontrollen wurden durchgeführt. Unsere Bürger werden so schnell wie möglich von Nigeria in unser Land gebracht. "

Das türkische Containerschiff Mozart, das im Golf von Guinea vor Nigeria, einem westafrikanischen Land, kreuzte, wurde am 23 Januar 2021 von Piraten entführt. Es wurde berichtet, dass das Schiff der in Istanbul ansässigen Boden Shipping Company gehörte und von Lagos, Nigeria, nach Kapstadt, Südafrika, fuhr. Bei dem Angriff der Piraten wurden 15 Besatzungsmitglieder auf dem Schiff entführt, und ein aserbaidschanischer Ingenieur starb an den Folgen der Waffengewalt.

Die Seeleute Furkan Yaren, İlhan Süha Tatligül und Bahadır Yesilalan, die den Piraten Angriff auf das Schiff "Mozart" überlebten, waren schon am 30 Januar nach Istanbul gebracht. Nun werden restliche Besatzungsmitglieder alsbald nach Türkei ausgeflogen. (DHA)
(DHA)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.