imago images / Michael Weber

Türkische Regierung plant Preisobergrenze für Schutzmasken

6.5.2020 17:35 Uhr

Die türkische Regierung wird den freien Verkauf von einfachen Gesichtsmasken mit einem Höchstpreis von jeweils einer türkischen Lira erlauben. Der Preis wird jedoch von der Qualität der Masken abhängen, berichtete die Tageszeitung Hürriyet am 6. Mai. Im Rahmen des Normalisierungsprozesses kündigte Präsident Recep Tayyip Erdogan am 4. Mai an, den Verkauf von Masken zuzulassen. Der freie Verkauf war zuvor verboten worden. Der Präsident fügte hinzu, dass ein Standardpreis festgelegt werde.

Apotheken oder Märkte können Schutzmasken unter der festgelegten Obergrenze beim Preis verkaufen, wenn sie möchten. Verkäufe über diesem Preis sind jedoch nicht zulässig. Die Institutionen werden auch Apotheken und Märkte nach Beginn des Maskenverkaufs streng überwachen. Die Inspektionen werden von der türkischen Agentur für Arzneimittel und Medizinprodukte sowie dem Handelsministerium durchgeführt.

Freie Verteilung wies Haken auf

Die Regierung hatte zuvor den Verkauf der medizinischen Gesichtsmasken verboten, um sie kostenlos an die Bürger zu verteilen. Der Plan hat jedoch nicht funktioniert, da viele Menschen keine SMS-Codes erhielten, die allerdings nötig waren, um die Masken in den Apotheken in Empfang zu nehmen. Die Regierung plant jetzt ein Rundschreiben herauszugeben, um den Verkauf der medizinischen Masken zu regeln. Dabei wird darauf hingewiesen, dass die Bürger diese auch in den Apotheken und auf den Märkten kaufen können.

Beamte des Handelsministeriums und Vertreter der medizinischen Industrie diskutierten zu diesem Thema, berichtete die Hürriyet. Auf die Frage nach den neuen Regelungen sagte Erkin Delikanli, Vizepräsident der TOBB: "Wir erwarten, dass der Verkauf ab Mittwoch beginnt. Von Anfang an sagten wir, dass es mit der richtigen Organisation keine Maskenprobleme geben würde. Gestern gab es kein Produktions- und Lieferproblem und heute gibt es kein Problem. Wir haben dies den Behörden erklärt. In Vertrieb und Organisation ist der richtige Punkt erreicht. Auf diese Weise können die Bürger die Masken leicht erhalten."

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.