Hürriyet

Türkische Psychologin für Arbeit mit Senioren in Schweden ausgezeichnet

11.11.2020 11:45 Uhr

Die türkische Psychologin Meleknur Alevcan, die schon seit acht Jahren in Schweden lebt, ist von der Stadt Lulea in der nordschwedischen Provinz Norrbotten für ihre Arbeit mit Senioren in der Region ausgezeichnet worden. Unter anderem hatte Alevcan den älteren Menschen, die in der Corona-Krise oft unter Vereinsamung litten, kostenlose Therapiestunden angeboten.

"Die Senioren waren oft überrascht, als ich sie anrief. Denn es kommt nicht selten vor, dass sich die Familienangehörigen nicht um sie kümmern. Bei den Gesprächen sind oft Tränen geflossen“, erklärte Alevcan, die erst im vergangenen Jahr nach einigen Semestern in Ankara und New York an der Universität Lulea ihr Psychologie-Studium beendet hat. Die gebürtige Istanbulerin kündigte bereits an, aufgrund der zurzeit stark ansteigenden Corona-Neuinfektionen in Schweden ihre Arbeit fortsetzen zu wollen.

Über 70-Jährige sollen sich isolieren

Schweden ist seit Beginn der Pandemie einen Sonderweg gegangen und setzt darauf, dass seine Einwohner freiwillig den Empfehlungen zur Ansteckungsvorbeugung folgen. Durch die nun wieder ansteigenden neuen Corona-Fällen sind derzeit in zehn Regionen des Landes die Menschen dazu aufgefordert, so wenig sozialen Kontakt wie möglich zu haben und Einkaufszentren, Museen, Konzerte sowie den öffentlichen Nahverkehr zu meiden. Zudem sollen Personen über 70 Jahre ihre Wohnung nur noch im Notfall verlassen.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.