HDN

Türkische Obst- und Gemüse-Exporte deutlich gestiegen

19.8.2020 8:28 Uhr, von Andreas Neubrand

Die Exporte von frischem Obst und Gemüse aus der Türkei stiegen im Juli gegenüber dem Vorjahresmonat um 41,4 Prozent und erreichten 156,44 Millionen Euro. Mehr als die Hälfte der Exporte gingen dabei nach Russland und Deutschland.

Nach Angaben des Uludag-Verbandes der Exporteure von Obst und Gemüseprodukten stiegen die Exporte von frischem Obst und Gemüse nach Russland gegenüber dem Vorjahresmonat um 51,7 Prozent von 37,14 Millionen Euro auf 56,38 Millionen Euro. Nach Deutschland wurden Waren im Wert von 37,64 Millionen Euro exportiert.

Deutsche lieben Kirschen aus der Türkei

Die Exporte von Obst und Gemüse in den Irak beliefen sich auf 11,76 Millionen Euro, in die Niederlande auf 4,17 Millionen Euro, in die Ukraine auf 3,63 Millionen Euro, nach Rumänien auf 3,31 Millionen Euro, nach Hongkong auf 3,16 Millionen Euro und nach Italien auf 2,63 Millionen Euro.

Dank staatlicher Unterstützung verzeichnete die landwirtschaftliche Produktion der Türkei keinen Rückgang, so Seniha Yazgan, stellvertretender Vorsitzender des Uludag-Verbands der Exporteure.

Deutschland importierte vor allem Kirschen, Aprikosen, Gurken und Pfeffer. Russland schätzt besonders Aprikosen aus der Türkei.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.