Hürriyet

Türkische Marine rettet Flüchtlinge vor dem Ertrinken

1.7.2020 12:03 Uhr, von Andreas Neubrand

Die türkische Küstenwache hat 35 Asylbewerber aus der Ägäis gerettet, wie Sicherheitskräfte am 29. Juni mitteilten.

Nach Angeben der geretteten Asylbewerber wurde das Boot von den griechischen Streitkräften beschädigt, bevor es zurückgedrängt wurde. Unabhängig davon rettete die türkische Küstenwache 40 Asylsuchende vor Ayvalik, die von der griechischen Marine in türkische Hoheitsgewässer gedrängt wurden.

Griechische Marine treibt Flüchtlinge an türkische Küste

Die Asylsuchenden, darunter Frauen und Kinder, machten sich von der Insel Ciplak auf den Weg zur griechischen Insel Lesbos.

Auch vor der Küste Izmirs rettete die türkische Küstenwache 24 Asylsuchende mit zwei Rettungsbooten, die ebenfalls von der griechischen Marine zurückgedrängt wurde.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.