HDN

Türkische Marine rettet 40 Migranten

16.7.2020 21:16 Uhr, von Andreas Neubrand

Die türkische Marine hat am 15. Juli 40 Asylbewerber gerettet, darunter Frauen und Kinder. Laut Sicherheitskräften wurden sie von Griechenland in die Ägäis zurückgedrängt.

Gerettet wurden die Asylbewerber vor der Küste von Dikili in der Provinz Izmir. Die griechische Marine soll ihnen die Benzinkanister weggenommen haben und ihre Schlauchboote in Richtung Türkei gedrängt haben.

Türkei wichtiges Transitland

Die Türkei ist ein wichtiges Transitland für Asylbewerber auf dem Weg nach Europa. Anfang des Jahres hat sie ihre Tore für irreguläre Migranten geöffnet und die EU beschuldigt, ihre Versprechen im Rahmen eines Migrantenabkommens von 2016 nicht eingehalten zu haben.

Griechenland wurde zudem beschuldigt Asylsuchende misshandelt zuhaben und somit gegen das Völkerrecht zu verstoßen.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.