Hürriyet

Türkische Geigerin Hande Küden spielt fest bei Berliner Philharmonikern

10.12.2020 14:09 Uhr

Die türkischstämmige Geigerin Hande Küden hat ihre Probezeit bei den Berliner Philharmonikern bestanden und wird nun festes Mitglied des Orchesters. "Mit 13 Jahren träumte ich davon, bei den Berliner Philharmonikern zu spielen, und jetzt ist mein Traum in Erfüllung gegangen. Ich bin glücklich, mit tollen Kollegen zusammen zu musizieren und Teil einer phantastischen Violinen-Gruppe zu sein“, wird Küden auf der Website der Berliner Philharmoniker zitiert.

Der international renommierte türkische Pianist und Komponist Fazil Say gratulierte per Twitter. "Bravo, liebe Hande! Es ist ein außergewöhnlicher Erfolg. Ich gratuliere Ihnen von ganzem Herzen", schrieb er.

Musikkarriere beginnt in Adana

Küdens Musikkarriere begann am staatlichen Konservatorium der Universität Cukurova in ihrer Heimatstadt Adana in der gleichnamigen südtürkischen Provinz. Später setzte sie ihr Studium an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin fort. Die hochtalentierte Musikerin verfeinerte ihre Ausbildung schließlich an der Ferenc-Fricsay-Akademie des Deutschen Symphonie-Orchesters und an der Karajan-Akademie.

Bevor sie im September 2019 - zunächst auf Probe - in die erste Geigen-Formation der Berliner Philharmoniker aufstieg, war sie bereits mehrere Jahre stellvertretende Konzertmeisterin des Deutschen Symphonie-Orchesters.

Die Berliner Philharmoniker wurden 1882 gegründet und gehören wegen der herausragenden Virtuosität ihrer Musiker zu den bedeutendsten Orchestern der Welt.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.