Hürriyet

Türkische Behörden konstruieren eine Karte der biologischen Vielfalt im ganzen Land

2.12.2020 21:43 Uhr

In der Türkei wurden im Rahmen des von der Generaldirektion Naturschutz und Nationalparks (DKMP) initiierten nationalen Projekts zur Bestandsaufnahme und Überwachung der biologischen Vielfalt 13.409 Pflanzen- und Tierarten als Ergebnis umfangreicher Studien identifiziert.

Die Türkei hat aufgrund seiner drei verschiedenen Pflanzengebiete, darunter Europa-Sibirien, das Mittelmeer und Iran-Turan, eine reiche biologische Vielfalt. Es wurden verschiedene Projekte durchgeführt, die zum einen der Erhaltung und nachhaltigen Nutzung der Vielfalt dienen, und zum anderen bei der Erstellung von Datenbanken zu biologischen Unterschieden beitragen.

Das Projekt

Im Rahmen des 2013 initiierten Projekts hat das DKMP das Biodiversitätsinventar von 81 Städten fertiggestellt und an fast 852.644 koordinierten Punkten eine Biodiversitätskarte der Türkei erstellt. Die Inventarstudien sammelten auch Daten zu Taxon mit wirtschaftlichem Wert. Es wurde festgestellt, dass 2.934 Taxa, die das Potenzial haben, einen Beitrag für die Volkswirtschaft zu leisten, als (Kräuter-)Medizin verwendet wurden.

Rund 918 Experten und Wissenschaftler führten Feldstudien an "lebenden Gruppen" wie Gefäßpflanzen, Säugetieren, Vögeln, Binnenfischen, Reptilien und Amphibien durch.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.