Hürriyet

Türkische Bankenaufsicht will zurück zur Normalität

24.11.2020 19:32 Uhr

Die türkische Bankenaufsicht (BDDK) hat am Dienstag angekündigt, die Berechnung der Asset Ratio (AR) ab Ende 2020 im Rahmen der Normalisierungsschritte aufzuheben.

Der Bankenindex von Borsa Istanbul legte um drei Prozent zu, während der Wechselkurs zwischen US-Dollar und türkischer Lira von 7,96 unter 7,85 fiel. Der Bankenwächter beschloss, die AR-Anforderung umzusetzen, "um den Fluss der Bankenfinanzierung in die Wirtschaft zu beschleunigen und damit die nachteiligen wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie abzumildern."

Banken sollen zurück zur Normalität zurückkehren

Das Verhältnis sollte den Kreditfluss zu kleinen und mittleren Unternehmen verbessern und Exporte vereinfachen. Außerdem sollen Banken dazu ermutigt werden, die Kluft zwischen ihren Devisenaktiva und -passiva zu verringern.

"Damit gehen wir wieder zurück zur Normalität, nachdem die Unsicherheiten auf den Weltmärkten im Zuge der Pandemie zunahmen", sagte der BDDK in einer Erklärung am 24. November. "Damit sind alle Beschlüsse des Verwaltungsrats zu Regelung des AR zum 31.12.2020 aufgehoben", fügte er hinzu.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.