imago images / Rainer Weisflog

Türkische Autoindustrie fährt Produktion wieder hoch

18.4.2020 14:33 Uhr

Zuletzt ruhte die Produktion aufgrund des Corona-Virus zum Schutze der Mitarbeiter. Doch die Autoindustrie in der Türkei nimmt wieder Fahrt auf und die meisten Hersteller legen mit der Produktion wieder los.

Nachdem der Nutzfahrzeughersteller Anadolu Isuzu bereits am 13. April die Bänder wieder angeworfen hatte, plant die Firma Türk Traktör, die auf Fahrzeuge in der Landwirtschaft spezialisiert ist, die Wiedereröffnung seiner Werke am 20. April, wie auch die türkischen Bushersteller Otokar und Karsan.

Am selben Tag nehmen auch die türkischen Zweigstellen von Honda, Mercedes-Benz und Hyundai die Arbeit wieder auf. Desweiteren wollen der in Ankara ansässige LKW-Hersteller Man Türkiye am 22. April, Ford Otosan ( 27. April), Toyota Türkei (4. Mai) und Tofas, ein Joint Venture der türkischen Koc-Holding und der italienischen Fiat Chrysler (ebenfalls am 4. Mai) wieder loslegen. Oyak Renault hat noch kein Datum festgelegt.

Nutzfahrzeuge werden dringend gebraucht

Dass nun wieder Busse und Nutzfahrzeuge hergestellt werden, ist nicht nur für die Türkei in der Corona-Krise immens wichtig, "Fahrzeuge, die wir in unseren Fabriken herstellen, werden für die Lieferung von Verbrauchsgütern und die Bereitstellung notwendiger Dienstleistungen für die Öffentlichkeit eingesetzt. Und darauf kommt es gerade an“, erklärte ein Mercedes-Sprecher.

Er versicherte zudem, dass bei der nun wieder beginnenden Produktion alle geltenden Regeln der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zum Schutze der Mitarbeiter befolgt werden. Das dürfte auch für die anderen Firmen gelten.

Automobilexport zuletzt eingebrochen

Der Automobilexporte in der Türkei hatte in den vergangenen Monaten stark nachgelassen. Im März wurden laut des Verbands der türkischen Automobilhersteller (OSD) 57.326 Personenkraftwagen und damit 30 Prozent weniger als im Vorjahresmonat exportiert.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.