DHA

Türkische Autohersteller helfen beim Kampf gegen Covid-19

10.4.2020 23:41 Uhr

Laut der Provinzdirektion für Gesundheit in der westlichen Provinz Bursa stellt ein türkischer Autohersteller Intubationskabinen her, um das Gesundheitspersonal vor dem Coronavirus und seiner Ausbreitung im Krankenhaus zu schützen. Der Umgang Personen, die mit Covid-19 infiziert sind, hat für eine hohe Infektionsdichte beim Gesundheitspersonal in der Türkei gesorgt.

"Intubationskabinen, die hergestellt wurden, um die Sicherheit der Beschäftigten im Gesundheitswesen zu maximieren, wurden erstmals im Städtischen Krankenhaus von Bursa eingesetzt", heißt es in einer Erklärung der Direktion. Es hieß, Kabinen seien in Zusammenarbeit mit einer privaten Automobilfirma in Bursa und Anästhesisten des Krankenhauses hergestellt worden.

Ausbreitung der Viren wird minimiert

Dr. Gülbahar Caliskan, der im Krankenhaus arbeitet, sagte, während Patienten mit Atembeschwerden intubiert werden, besteht für das Gesundheitspersonal ein erhöhtes Risiko, sich mit dem Virus zu infizieren. "Während Patienten in Intubationsschränken Atemunterstützung erhalten, wird das Risiko einer Ausbreitung von Viren auf Mitarbeiter des Gesundheitswesens und das Krankenhaus minimiert", stellte die Ärztin fest.


Aufgrund der Viruspandemie, die seit ihrer Entstehung im Dezember weltweit Zehntausende Menschen getötet hat, haben private Unternehmen in der Türkei begonnen, Beschäftigten im Gesundheitswesen und im Gesundheitssektor zu helfen.


(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.