DHA

Türkische Ärzte klatschen für Covid-19-Überlebende

11.4.2020 9:30 Uhr

Ärzte in der ganzen Türkei entließen in dieser Woche mit dem Coronavirus infizierte Patienten, die sich von COVID-19 erholt hatten, mit großem Applaus. Alle wurden über die 14-tägige Quarantänezeit und die soziale Isolation informiert. Die Ärzte bleiben, um die Patienten zu überwachen.

Mindestens 100 Patienten wurden aus dem Bildungsforschungskrankenhaus Gazi Yasargil in der südöstlichen Provinz Diyarbakir entlassen. In der ägäischen Provinz Izmir wurde nach vollständiger Genesung ein Arzt entlassen. Dr. Cansu Atmaca Mutlu wurde von ihren Kollegen unter großem Applaus nach Hause geschickt. Ein 71-jähriger Mann wurde aus einem staatlichen Krankenhaus in der Provinz Tokat entlassen, wo er vor acht Tagen aufgenommen wurde. Bektas Cakmak dankte dem Krankenhauspersonal für ihre Unterstützung.

Entlassung erst nach diversen Tests

Ein 55-jähriger Patient mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) und Diabetes besiegte Covid-19 in der südöstlichen Provinz Kahramanmaras. Weitere 222 Patienten wurden aus dem Krankenhaus in der Zentralprovinz Konya entlassen. Mustafa Sahin, der Rektor der Selcuk-Universität, sagte der staatlichen Nachrichtenagentur, dass die Zahl der Patienten in Konya jetzt auf 300 bis 350 gesunken sei. Er sagte auch, dass jeder Patient fünf bis sechs Coronavirus-Tests durchläuft, bis die Ärzte ihnen erlauben, nach Hause zu gehen und dass die Ärzte für eine bestimmte Diagnose auch eine Computer-Tomographie anwenden.

In der westlichen Provinz Bursa wurde ein Ehepaar, das am selben Tag mit der Behandlung begann, innerhalb einer Woche gemeinsam entlassen. Weitere 32 Patienten, die von der Pilgerreise in Saudi-Arabien zurückgekehrt waren, wurden aus Krankenhäusern in der Zentralprovinz Kayseri entlassen. In der östlichen Provinz Erzurum gingen 61 Menschen nach einer vollständigen Genesung nach Hause. Sevim Altinok, 37 Jahre alt, wurde nach medizinischer Behandlung aus dem Medizin- und Forschungszentrum der Universität Baskent in Alanya entlassen. Weitere 13 Patienten wurden nach Angaben des Provinzgouverneurs in der nördlichen Provinz Corum entlassen.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.