Hürriyet

Türkei: Zehn märchenhafte Kleinstädte am Schwarzen Meer

8.9.2020 21:17 Uhr

Istanbul, Izmir und Ankara sind bekannte Städte in der Türkei, die von vielen Menschen jährlich besucht werden. Doch auch die kleinen Städte des Landes haben viel zu bieten - vor allem die am Schwarzen Meer.

Cayeli in Rize

Cayeli (Bild: Hürriyet)

Die Kleinstadt Cayeli zeichnet sich durch seine viele lokalen Köstlichkeiten sowie durch seine Hochebenen und Bäche aus. Es ist eines der grünsten Viertel des Schwarzen Meeres.

Kefken-Kerpe in Kocaeli

Pembe Kayaliklar (Bild: Hürriyet)

Kocaeli liegt etwa zwei Stunden von Istanbul entfernt und eignet sich ideal für ein Wochenendausflug ans Meer. Die Pembe Kayaliklar (Pinke Felsen) sowie die Strände mit den blauen Flaggen sollten bei der Planung des Ausflugs auf keinen Fall nicht fehlen.

Güzelcehisar in Bartin

Güzelcehisar (Bild: Hürriyet)

Wenn man zu der kleinen Stadt Güzelcehisar reist, ist es so, als ob man das erste Mal richtig atmet. Frische Luft, atemberaubende Natur und endlose Spaziermöglichkeiten machen es schwer, diesen Ort überhaupt wieder verlassen zu müssen.

Karasu in Sakarya

Boot am Sakarya-Fluss (Bild: Hürriyet)

Karasu zeichnet sich durch seine endlose Küste und dem welligen Meer aus, wo der Sakarya-Fluss in das Schwarze Meer mündet. Des Weiteren ist Karasu noch von der Naturschönheit Acarlar Longozu umgeben. Karasus Zeltplätze eignen sich ideal zum Campen.

Inebolu in Kastamonu

Küste von Inebolu (Bild: Hürriyet)

In Inebolu fühlt es sich an, als wäre man in einer anderen Welt. Die engen Gassen, die öffentlichen Märkte mit Bio-Produkten und die einzigartige Natur der Region bieten neue Lebenserfahrungen.

Igneada in Kirklareli

Strand in Igneada (Bild: Hürriyet)

Igneada an der türkischen Schwarzmeerküste ist ein Paradies an der bulgarischen Grenze. Die Gegend zeichnet sich durch seine Strände, Wälder, Sümpfe sowie historischen und kulturellen Stätten aus.

Persembe in Ordu

Täler von Persembe (Bild: Hürriyet)

Persembe ist mit seinen Wasserfällen und Haselnussgärten eine der schönsten Stationen des Schwarzen Meeres. Das sehenswerte Plateau von Persembe befindet sich auf einer Höhe von 1500 Metern.

Tirebolu in Giresun

City-View von Tirebolu (Bild: Hürriyet)

Der Name der Kleinstadt Tirebolu stammt von „Tripolis“ ab, was drei Städte bedeutet. Die alten Brunnen der Stadt und die Viertel mit griechischen Häusern bringen Sie zurück in die Vergangenheit.

Cide in Kastamonu

Natürliche Umgebung von Cide (Bild: Hürriyet)

Die Kleinstadt Cide offenbart die einzigartige Natur des westlichen Schwarzen Meeres. In der Stadt befinden sich das Loc-Tal und das Rofat Ilgaz-Haus, die zu den sehenswertesten Orten der Region gehören.

Amasra in Bartin

Stadt Amasra am Meer (Bild: Hürriyet)

Amasra hat eine dreitausendjährige Geschichte. Obwohl es ein sehr kleiner und friedlicher Ort ist, gibt es hier viel zu entdecken, wie das Amasra Museum, den Göldere Wasserfall, das Amasra Schloss und die Gürcüoluk Höhle.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.