imago images / Wilhelm Mierendorf

Türkei: Zahl der Kino-Gänger um 90 Prozent gesunken

5.11.2020 19:34 Uhr

Die Corona-Krise hat auch die Film- und Kinobranche hart getroffen – und in der Türkei anscheinend besonders schwer. Nach einem Medienbericht soll die Zahl der Kinogänger während der Corona-Pandemie in der Türkei um rund 90 Prozent zurückgegangen sein.

Während die Kinos zu Beginn der Pandemie komplett geschlossen wurden, durften sie ab Juni unter Auflagen wieder öffnen – doch die Leute haben sich anscheinend davor gescheut, auf engem Raum mit Fremden längere Zeit verbringen zu wollen.

Wie aus Daten der Cinema Halls Investors Association hervorgeht, ist die Zahl der Kinogänger in Europa um 50 Prozent, in einigen Ländern, die besonders hart von der Pandemie betroffen waren wie Spanien oder Italien, um 70 Prozent zurückgegangen.

Das hat neben Corona weitere Gründe: Viele Blockbuster wurden auf das nächste Jahr verschoben, weswegen es einen Mangel an neuen Filmen gibt. Zudem kommt, dass die Zahlen während der Sommerzeit mit warmen Temperaturen sowieso zurückgehen. Doch aus der Krise könnte sich auch eine Chance entwickeln, denn so haben lokal produzierte Filme die Möglichkeit, mehr Aufmerksamkeit zu bekommen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.