dha

Türkei: Zahl der Airports von 26 auf 56 erhöht

5.12.2020 11:08 Uhr

Der türkische Verkehrsminister Adil Karaismailoglu sprach am Freitag bei der Zeremonie für das Kooperationsabkommen zwischen der Turkish-Airlines-Tochter Turkish Cargo und TIM, dem Dachverband der türkischen Exporteure. Dabei unterstrich Karaismailoglu die Bedeutung des Luftverkehrs und betonte, dass die Türkei die Zahl der Flughäfen in den letzten 18 Jahren von 26 auf 56 gesteigert habe.

Der Verkehrsminister erläuterte den langen Weg, den man in Sachen Luftverkehr in den letzten Jahren gegangen sei: "Wir sagten 'Es wird keinen Ort auf der Welt geben, den wir nicht erreichen können' und Gott sei Dank haben wir dieses Ziel weitgehend erreicht. In den letzten 18 Jahren haben wir einen langen Weg zurückgelegt, indem wir Turkish Airlines zu einer Weltmarke gemacht, den Umfang unserer Strecken erweitert und die Anzahl unserer Flughäfen von 26 auf 56 erhöht haben. Dank unserer strategischen Arbeit ist es heute ein wichtiges Transitzentrum von Istanbul in der Türkei und der Weltluftfahrt geworden."

Der Minister für Infrastruktur und Verkehr erklärte weiterhin, dass der Luftverkehr sowohl im Fracht- als auch im Personenverkehr an Gewicht gewinne und eines der wichtigsten Logistikmittel für die Zukunft sei: "Unser Land liegt geografisch in der Mitte von drei Kontinenten auf den Flugrouten zwischen entwickelten und sich entwickelnden Märkten. Wir haben den geografischen Vorteil, dass wir innerhalb von maximal 1,6 Flugstunden in 39 Länder fliegen, in denen 410 Milliarden Menschen leben, ein BSP von 8 Billionen 67 Milliarden Dollar und ein Handelsvolumen von 4 Billionen Dollar haben", so Karaismailoglu auf der Zeremonie.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.