Hürriyet

Türkei will Nichtbanken-Finanzsektor aufwerten

18.11.2020 13:20 Uhr, von an

Die Türkei will den Nichtbanken-Finanzsektor aufwerten, sagte Goksel Asan, Leiter des Finanzbüros am 16. November. "Wir betrachten den Nichtbanken-Finanzsektor in einem viel breiteren Rahmen", sagte Asan.

Borsa Istanbul immer beliebter

Nichtbanken-Finanzsysteme sind Unternehmen, die Finanzdienstleistungen anbieten und dabei keine offizielle Bankenlizenz haben.

Er verwies dabei auf das Istanbul Finance Center und sagte, dass man es nicht mit Banken füllen wolle. Das Zentrum soll 2022 fertiggestellt werden und helfen, die Beziehungen von Borsa Istanbul zu anderen Devisenzentren auszubauen. Die Zahl der inländischen Investoren, die an der türkischen Börse handeln, liegt bei 1,9 Millionen. Im letzten Jahr erreichte der Kapitalwert der Anleger 380 Milliarden türkische Lira (41,43 Milliarden Euro).

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.