Hürriyet

Türkei will mit Logistikzentren im Ausland Export steigern

26.10.2020 18:44 Uhr

Die Türkei will in Afrika, Amerika, Europa, Russland und dem Fernen Osten spezielle Logistikzentren errichten und so den Export steigern. "Unser Ziel ist es, türkische Produkte auf dem schnellsten und kostengünstigsten Weg auf die globalen Märkte zu liefern", teilte Handelsministerin Ruhsar Pekcan in einer schriftlichen Erklärung mit.

Die Ministerin unterstrich, dass eine verbesserte Logistik auch eine Schlüsselrolle bei der strategischen Preisgestaltung und der Kundenzufriedenheit im E-Commerce spiele. Die geplanten Zentren würden die Türkei in diesem Bereich in eine bessere Position bringen.

Fünf Jahre finanzielle Unterstützung

Zunächst sollen die geplanten Logistik-Zentren für mindestes fünf Jahre finanziell unterstützt werden, damit sie nachhaltig aufgebaut werden können und ihr Potential in Zukunft voll ausschöpfen. Zudem will die Regierung zu Beginn Fachleute einsetzen, die bei Zollabfertigung, Bestandsverwaltung oder bei Werbe- und Marketingaktivitäten helfend zur Seite stehen.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.