imago images / ITAR-TASS

Minister Varank: Türkei will Industrie in Schwung halten

10.5.2020 11:20 Uhr

Die Türkei wird die Abschwächung der türkischen Industrie aufgrund der Pandemie nicht zulassen, da das Land Maßnahmen ergreifen wird, um sie in Schwung zu halten, sagte Mustafa Varank, Minister für Industrie und Technologie in dieser Woche.

Das Land bekämpft die wirtschaftlichen, sozialen und psychologischen Auswirkungen des Coronavirus und versuche gleichzeitig, die Gesundheit der Bürger zu schützen, betonte Mustafa Varank in einem Online-Treffen der türkischen Automobilzulieferervereinigung. Am 5. Mai gab Varank bekannt, dass alle Automobilfabriken bis zum 11. Mai wiedereröffnet werden, während ein großer Teil der Automobilfabriken die Produktion bereits wieder aufgenommen hat und auch die Textilfirmen wieder in Betrieb sind.

Präsident Recep Tayyip Erdogan sagte bereits am 4. Mai, das Land werde sich in der Zeit von Mai bis Juli allmählich normalisieren. Die Erholung könnte jedoch eine kurze Zeit dauern oder die Welt werde weiterhin mit einer jahrelangen globalen Krise zu kämpfen haben, betonte Varank. Er fügte hinzu: "Daher ist es notwendig, für beide Szenarien bereit zu sein und gleichzeitig die Risiken zu minimieren. Wir sollten auch mögliche Chancen in Betracht ziehen." Die Türkei sei seit April mit den wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie konfrontiert, sprach der Minister.

Schutz des Personals hat Vorrang

Er sagte auch, dass der Automobilsektor in mehreren Märkten wie Großbritannien, Deutschland und Spanien erhebliche Verluste von bis zu 85 Prozent verzeichnete. Das Statistikamt Deutschland meldet einen Rückgang bei der Automobilproduktion in Deutschland von knapp 33 Prozent. In Bezug auf die Maßnahmen des Landes zum Schutz der Beschäftigung und der Unternehmen sagte Varank, die Regierung zahle die Gehälter der Mitarbeiter, stelle Finanzmittel bereit und verschiebe die Schulden. Der Staat gab 4,5 Millionen bedürftigen Bürgern 1000 türkische Lira (knapp 130 Euro), betonte er.

Der Minister gab den Automobilindustriellen fünf Ratschläge, darunter den Schutz der Gesundheit des Personals, die Dynamik, die Unterstützung der Zulieferer, die Erhöhung der Indigenitätsrate und Investitionen in digitale Technologien. Nach seinem angenommenen Ursprung in China im vergangenen Dezember hat sich Covid-19 in mindestens 187 Ländern und Regionen verbreitet.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.