Hürriyet

Türkei will Handel mit den Niederlanden ausbauen

30.9.2020 7:55 Uhr, von Andreas Neubrand

Die türkische Handelsministerin Ruhsar Pekcan geht davon aus, dass die Handels- und Wirtschaftsbeziehungen der Türkei zu den Niederlanden in den nächsten Tagen an Dynamik gewinnen werden, berichtet Hürriyet Daily News.

Ruhsar Pekcan sprach auf der virtuell abgehaltenen Sitzung des türkisch-niederländischen gemischten Wirtschafts- und Handelsausschlusses (JETCO): "Wir wollen unser bilaterales Handelsvolumen von 7,7 Milliarden Euro im Jahr 2019 auf fast 13 Milliarden Euro steigern."

Türkisch-niederländisches Abkommen unterzeichnet

Dazu haben Pekcan und die niederländische Ministerin für Außenhandel, Sigrid Kaag, ein entsprechendes Abkommen unterzeichnet. "Wir haben verschiedene Themen erörtert. Das Themenspektrum reichte von bilateralen Beziehungen über gegenseitige Investitionen hin zu Zusammenarbeiten in der Industrie und gemeinsame Entwicklungen von Technologien", sagte Pekcan.

Die ausländischen Direktinvestitionen der Niederlande in der Türkei haben bisher fast 22 Milliarden Euro erreicht, sagte sie und erklärte, dass dies 15,9 Prozent der gesamten ausländischen Direktinvestitionen in der Türkei ausmache. Türkische Unternehmen haben in den Niederlanden fast 12 Milliarden Euro investiert. "Wir wollen vor allem in den Bereichen Hafenbau und Schifffahrt sowie in neue landwirtschaftliche Technologien stärker kooperieren", so Pekcan.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.