HDN

Türkei will Bohrungen im östlichen Mittelmeer wieder aufnehmen

7.8.2020 19:28 Uhr, von Andreas Neubrand

Präsident Recep Tayyip Erdogan gab am 7. August bekannt, dass die Türkei ihre Suche nach Erdgas und Öl wieder aufgenommen hat. Grund ist das Seeabkommen zwischen Ägypten und Griechenland.

Für die Türkei hat das Abkommen zwischen Griechenland und Ägypten keine Bedeutung. "Wir werden weiterhin im östlichen Mittelmeerraum Bohrungen betreiben und damit das mit Libyen unterzeichnete Abkommen einhalten", sagte er Reportern.

Bohrschiff Barbaros Hayrettin sticht wieder in See

"Das Bohrschiff Barbaros Hayrettin ist wieder unterwegs in das östliche Mittelmeer", sagte er. "Um die Verhandlungen mit Griechenland nicht zu gefährden haben wir die Bohrungen für eine Weile ausgesetzt. Wir haben das auch aus Respekt vor Angela Merkel getan. Doch da Griechenland sich nicht an Versprechen hält, werden wir unsere Bohrungen fortsetzen."

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.