imago images / Xinhua

Türkei will bis Anfang März zwölf Millionen Menschen gegen Corona impfen

27.1.2021 12:01 Uhr

Bis Anfang März sollen in der Türkei bis zu zwölf Millionen Menschen gegen das Coronavirus geimpft sein. Das teilte das Gesundheitsministerium mit. Bis dahin werden auch weitere zehn Millionen Dosen des chinesischen Vakzins der Firma Sinovac im Land erwartet, heißt es aus offiziellen Quellen. Drei Millionen Dosen hatte die Türkei bereits Ende Dezember erhalten und erst am gestrigen Montag kam die nächste Lieferung an.

Bislang haben in dem massiven Impfprogramm, das am 14. Januar gestartet wurde, 1,8 Millionen Menschen die erste Injektion erhalten. Spätestens nach 28 Tagen erfolgt die zweite. Zuerst wurden Beschäftige aus dem Gesundheitswesen geimpft, dann waren Bewohner und Mitarbeiter von Alten- und Pflegeheimen sowie Personen über 80 Jahre an der Reihe. In einer nächsten Stufe werden Menschen aus systemrelevanten Berufen geimpft und dann Schritt für Schritt die übrige Bevölkerung.

Wann werden die Corona-Maßnahmen gelockert?

Trotz Impfprogramm und sinkenden täglichen Corona-Neuinfektionen hat die Regierung noch nicht entschieden, wann die verschärften Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie wieder gelockert werden. Einige Politiker argumentieren, dass Schulen, Restaurants und Cafés ab der zweiten Februarhälfte allmählich wieder geöffnet werden sollen, weil die Menschen nach der zweiten Welle wesentlich vorsichtiger wären. Andere wollen dagegen bis zur zweiten Märzhälfte warten, um einen erneuten Anstieg der Zahlen zu verhindern.

(mb)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.