HDN

Türkei weist Einflussnahme auf Österreich zurück

3.9.2020 13:58 Uhr, von Andreas Neubrand

Die Türkei hat am 1. September die Einflussvorwürfe Österreichs zurückgewiesen.

"Wir weisen die unbegründeten Anschuldigungen der österreichischen Behörden gegen unser Land zurück", so der Sprecher des Außenministeriums Hami Aksoy. "Es ist klar, dass Anti-Türkei-Kreise hinter den Anschuldigungen stecken", fügte er hinzu: "Auch die türkische Gemeinschaft in Österreich ist bestürzt über die Anschuldigungen, die nur den bilateralen Beziehungen schaden."

Anti-Türkei-Kreise stecken dahinter

Auch der türkische Präsidentensprecher Ibrahim Kalin kritisierte Österreich auf Twitter. Er teilte einen türkischen Artikel der Deutschen Welle mit dem Titel "Die Türkei will Österreich spalten". Dazu schrieb er: "Nur Österreich? Was für eine Schande."

In dem Artikel erklärte die österreichische Ministerin für Integration, Susanne Raab, dass die Türkei durch ihre Moscheevereine Einfluss auf die österreichische Regierung nehmen und die Gesellschaft spalten wolle.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.