Hürriyet

Türkei: Warum starrt der Hund in den Gully? Rätsel gelöst

17.11.2020 12:57 Uhr

Ein Straßenhund hat in einer der belebtesten Straßen Izmits die Anwohner und Passanten vor ein Rätsel gestellt: Jeden Tag in den frühen Abendstunden kam der Hund in die Fußgängerzone und starrte minutenlang in einen Gully. Schließlich hielten einige Passanten es nicht mehr aus und riefen Feuerwehrkräfte, um zu klären, was sich in dem Gully verbergen könnte.

Die Feuerwehrleute, die das Innere des Gullys mit speziellen Kameras untersuchten, stießen bei ihren Untersuchungen allerdings auf keine ungewöhnlichen Situationen. Doch auch nach den Inspektionen kam der Hund weiterhin an dieselbe Stelle und schaute hinein.

Letzten Endes hätten die Ladenbesitzer der Fethiye Straße das Geheimnis des Hundes nun gelöst. Die Geschäftsmänner behaupten, der Hund würde ständig darauf warten, dass aus dem Gully eine Maus oder eine Ratte rauskriechen würde. Als Grund für ihre Vermutung nannten sie einen Vorfall, der zuvor passiert sei: Laut dem Händler Taner S. habe der Hund es sich zur Gewohnheit gemacht, an der Stelle zu warten, nachdem er eine Ratte gejagt hätte, die wegen des Regens aus den Löchern kam.

Aufgrund seines Verhaltens nannten die Bürger den Hund nun Mazgal ("Schlupfloch").

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.