imago images / Seskim Photo

Türkei: Viele Provinzen verhängen neue Maßnahmen für Ü65er

16.9.2020 15:52 Uhr

Im Zuge des Kampfes gegen das Coronavirus hat die Türkei neue Maßnahmen für Bürgerinnen und Bürger über 65 Jahren verhängt. Allerdings fallen diese Maßnahmen von Provinz zu Provinz unterschiedlich aus. In Ankara beispielsweise dürfen über 65-Jährige und Patienten mit chronischen Erkrankungen nicht mehr an Hochzeiten und Beerdigungen teilnehmen und öffentliche Plätze wie Basare nur noch eingeschränkt betreten. In einigen Provinzen wurden aber auch wieder zeitlich begrenzte Ausgangsverbote für die älteren Mitbürger ausgesprochen.

Dies sind die Maßnahmen in einigen der Provinzen:

  • Bartin: Teilnahme an Hochzeiten und Co. nur als engste Verwandte
    Bilecik: Besuche bei Hochzeiten und anderen Festen nur als enger Verwandter, Verbot des Besuchs von Kinos, Theatern und Konzerten
    Cankiri: Verbot von Besuchen auf Märkten nach 11 Uhr
    Elazig: Teilnahme an Hochzeiten und Co. nur als engste Verwandte, Besuch von Marktplätzen erst ab 11 Uhr
    Erzincan: Ausgangsverbot zwischen 11 und 18 Uhr, Verbot von Hochzeits- und Trauungsfeiern, Verbot von Marktplätzen, Einkaufszentren, Clubs und Vereine und Restaurants
    Eskisehir: Ausgangserlaubnis von 10 bis 20 Uhr, Verbot der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zwischen 17 und 19 Uhr
    Izmir: Besuche beim nächsten Markt oder Supermarkt nur zwischen 10 und 12 Uhr, Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel zwischen 10 und 16 Uhr, Besuche von Hochzeiten und anderen sozialen Events nur als Verwandte ersten Grades
    Karabük: Verbot der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zwischen 8 und 10 Uhr sowie zwischen 17 und 20 Uhr
    Kayseri: Verbot von Feierlichkeiten (Außer Brauteltern- und Großeltern, Onkel und Tanten), Verbot von öffentlichen Plätzen wie Basaren und Einkaufszentren, Verbot der Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln von 11 bis 15 Uhr
    Kocaeli: Verbot der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zwischen 6 und 10 Uhr sowie zwischen 16 und 20 Uhr, Besuch von Hochzeiten und anderen Festen nur als Verwandte ersten Grades
    Konya: Ausgangserlaubnis von 10 bis 20 Uhr
    Kütahya: Parks, Cafés, Teehäuser und Co. dürfen unter der Woche von 16 bis 19 Uhr, am Wochenende von 12 bis 19 Uhr nicht besucht werden
    Manisa: Verbot der Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln zwischen 17 und 20 Uhr, Verbot von Basaren nach 17.30 Uhr, Besuch von Hochzeiten nur als Verwandte ersten Grades
    Mardin: Ausgangserlaubnis von 10 bis 20 Uhr, Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zwischen 10 und 17 Uhr, Verbot von Besuchen aus Märkten ab 17 Uhr
    Mugla: Verbot von Feierlichkeiten außer Verwandte bis zu 3. Grades
    Sanliurfa: Verbot der Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln zwischen 6 – 10 Uhr und 16 bis 18 Uhr
    Siirt: Ausgangsverbot zwischen 17 und 24 Uhr
    Sivas: Ausgangserlaubnis von 10 – 17 Uhr
    Tekirdag: Verbot der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zwischen 16 und 18 Uhr, Besuche bei Hochzeiten und anderen Festen nur als enger Verwandter
    Tokat: Ausgangserlaubnis von 10 – 18 Uhr, davon ausgeschlossen sind Angestellte, Unternehmer, öffentliche Bedienstete und Landwirtschaftliche Mitarbeiter
    Tunceli: Ausgangserlaubnis von 10 – 20 Uhr
    Van: Verbot der Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln zwischen 7.30 – 10.00 und 16.30 bis 19 Uhr
    Yalova: Ausgangssperre zwischen 9 und 21 Uhr

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.