imago images / Geisser

Türkei: Verkauf von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen im April um 14,6 Prozent rückläufig

7.5.2020 9:04 Uhr

Der Absatz von Personenkraftwagen und leichten Nutzfahrzeugen in der Türkei ging im April gegenüber März um 14,6 Prozent zurück. Dabei verzeichnete der Pkw-Markt einen Rückgang von 10,6 Prozent und der leichte Nutzfahrzeugmarkt von 29,3 Prozent. Das teilte der Verband der Fahrzeugverkäufer ODD am Mittwoch der Öffentlichkeit mit.

Im April wurden demnach 21.825 Pkw und 4632 Nutzfahrzeuge verkauft. Der Pkw- und Nutzfahrzeugmarkt verzeichnete im Vergleich zum durchschnittlichen 10-Jahres-April-Umsatz einen Rückgang von 60,9 Prozent. Der Anteil vom lag im Vergleich bei einem Rückgang von 57,1 Prozent. Leichte Nutzfahrzeuge erlebten einen Verkaufsrückgang in der 10-Jahres-Statistik von 72,4 Prozent.

Der Pkw- und leichte Nutzfahrzeugmarkt stieg in den ersten vier Monaten des Jahres 2020 im Vergleich zu 2019 um 26,3 Prozent. Davon entfielen 30,3 Prozent auf Pkw und 12,2 Prozent auf leichte Nutzfahrzeuge. Der Gesamtmarkt für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge in der Türkei stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 26,3 Prozent auf 150.860 Fahrzeuge. Dabei wurden im Jahresvergleich 30,3 Prozent mehr Pkw und 12,2 Prozent mehr leichte Nutzfahrzeuge gekauft.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.