dha

Türkei: Van-See bekommt erstes "Schwimmendes Hotel"

23.8.2020 16:53 Uhr

Die Gemeinde Edremit am Südostufer des Vansees bereitet ein neues Projekt vor, mit welchem nicht nur die Wirtschaft, sondern auch der Tourismus und die Ausbildung in der Region angekurbelt werden soll: ein schwimmendes Hotel.

Das Bootshotel soll über drei Ebenen verfügen und Gästezimmer, Restaurants, Cafés und Salons beinhalten. Nachdem das Projekt gemeinsam mit sechs weiteren durch die Ost-Anatolische Entwicklungsagentur DEKA dem Ministerium für Industrie und Technologie präsentiert wurde, bekam das Schwimmende Hotel nicht nur das "OK" der Regierung, sondern auch eine staatliche Unterstützung von zwei Millionen Lira (ca. 230.000 Euro).

Dem Tourismus die Tür geöffnet

Der Bürgermeister von Edremit, Ismail Say, ist begeistert. Mit dem Projekt werde nicht nur der Tourismus am Vansee in Schwung gebracht, sondern auch Arbeitsplätze geschaffen. Zudem sollen an Bord des Schwimmenden Hotels Auszubildende sowohl im Seefahrts- als auch im Hotelgewerbe ausgebildet werden. "Es wird ein Projekt, wie es ähnliche nur wenige in der Türkei und keine in dieser Region gibt", so Say. Gewinne des Hotels sollen in Sozialhilfeprojekte investiert werden, um nicht nur das Hotel, sondern Edremit und die Region weiter voranzubringen. Man hoffe auch, dass dies das erste von vielen Projekten ist, die Edremit für den Tourismus noch attraktiver werden lassen sollen, berichtet die Demirören Nachrichtenagentur.

(be/dha)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.