HDN

Türkei unterstützt Nordzypern in Corona-Krise

27.5.2020 8:56 Uhr, von Andreas Neubrand

Ankara stellt der türkischen Republik Nordzypern (TRNC) über 2,2 Milliarden türkische Lira (297,66 Millionen Euro) zur Verfügung, um die Folgen der Coronavirus-Pandemie zu bewältigen. Das sagte der türkische Vizepräsident am 26. Mai.

"Auch in diesen schweren Zeiten wird die Türkei weiterhin die TRNC unterstützen", sagte Fuat Oktay während der Unterzeichnungszeremonie des Abkommens über wirtschaftliche und finanzielle Zusammenarbeit 2020 zwischen der Türkei und der TRNC, die per Videokonferenz abgehalten wurde.

Ankara steht an der Seite Nordzyperns

Ankara werde die TRNC weiterhin unterstützen und alle notwendigen Schritte unternehmen um eine stabile und nachhaltige Wirtschaft für das türkisch-zypriotische Volk aufzubauen. Oktay erklärte, dass die finanzielle Unterstützung in Form eines Darlehns gewährt wird.

Er sagte, dass dies die Folgen der Corona-Pandemie abfedern werde. Außerdem werde das Abkommen die Bruderschaft zwischen der Türkei und der TRNC weiter festigen.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.