imago images / Martin Wagner

Türkei unterschreibt Vertrag über 550.000 Dosen BioNTech-Impfstoff

25.12.2020 19:56 Uhr

Es wurde heiß erwartet und jetzt hat der türkische Gesundheitsminister Dr. Fahrettin Koca verkündet, dass sich die Türkei mit den Corona-Impfstoff-Herstellern Biontech und Pfizer über die Lieferung von 550.000 Dosen geeinigt hat. "Heute Nacht um 4.30 Uhr wurde die Abmachung unterschrieben. Nach der Abmachung sind laut Prof. Dr. Ugur Sahin 550.000 Dosen [des Impfstoffs] bereit." Zudem sollen bis März 4,5 Millionen weitere Dosen des Impfstoffs, der durch Prof. Dr. Ugur Sahin und Dr. Özlem Türeci entwickelt wurde, in die Türkei geliefert werden.

Man erwarte die erste Lieferung zum Ende des Jahres oder Anfang Januar. Die Gesamtzahl könne insgesamt auf bis zu 30 Millionen aufgestockt werden.

Dank an Prof. Dr. Ugur Sahin

Die Unterschrift unter dem Abkommen habe sich verzögert, weil "der Hersteller keine Verantwortung für Probleme übernehmen wollte, die sich aus der Herstellung des Imfstoffs ergeben können. Es wurde davon ausgegangen, dass die diesbezügliche Verantwortung des Herstellers auf die finanzielle Größe des Vertrags beschränkt sein sollte", so der Gesundheitsminister.

Ausdrücklich bedankte sich Gesundheitsminister Koca bei Prof. Dr. Ugur Sahin: "Die Beseitigung der Hindernisse ist Prof. Dr. Ugur Sahins Bemühungen zu verdanken. Die Türkei wird ihm dies nicht vergessen."

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.