imago images / Westend61

Türkei: Unternehmensneugründungen in Corona-Zeiten stark rückläufig

24.5.2020 23:01 Uhr

Start-ups in der Türkei werden es sich mehrfach überlegt haben, ob man in der Pandemie des Coronavirus und Covid-19 eine Firma gründet oder besser wartet. Die Zahlen sind diesbezüglich recht eindeutig: Man wartet. Die Zahl der Unternehmensgründungen in der Türkei war im April stark rückläufig. Die gute Nachricht: Auch die Zahl der Unternehmensschließungen ging zurück.

Die Zahl der geschlossenen Unternehmen in der Türkei ging laut Statistik der TOBB im April um 45,48 Prozent zurück, während die Zahl der geschlossenen Einzelunternehmen im April monatlich um 15,09 Prozent stieg. Dies geht aus den von der türkischen Handelskammer TOBB veröffentlichten Daten zur Statistik der Unternehmensgründungen und Firmenschließung im Land hervor, die am Freitag veröffentlicht wurde.

Große Unternehmen kaum von Schließungen betroffen

Die Anzahl der neu gegründeten Unternehmen, der neuen Genossenschaften und die Zahl der Einzelunternehmensgründungen gingen monatlich um 66,01 Prozent, 56,38 Prozent und 67,46 Prozent zurück. Die Zahl der geschlossenen Unternehmen und Genossenschaften ging um 45,48 Prozent und 81,03 Prozent zurück, während die Zahl der geschlossenen Einzelunternehmen auf Monatsbasis um 15,09 Prozent zunahm.

Die Anzahl der neu gegründeten Unternehmen, der Anzahl der Genossenschaften und der Einzelunternehmen verringerte sich auf der Jahressbasis in der Türkei um 57,97 Prozent, 32,29 Prozent und 51,42 Prozent. Die Anzahl der geschlossenen Unternehmen und die Anzahl der geschlossenen Genossenschaften gingen in den ersten vier Monaten um 42,70 Prozent und 78,00 Prozent zurück, während die Anzahl der geschlossenen Einzelunternehmen in dieser Periode um 31,46 Prozent zunahm.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.