Hürriyet

Türkei und USA diskutieren Lage in Syrien

3.12.2020 19:32 Uhr

Der Sprecher des türkischen Präsidenten, Ibrahim Kalin, und der US-Sonderbeauftragte für Syrien Joel D. Rayburn haben am 2. Dezember laut einer offiziellen Erklärung die neuesten Entwicklungen der Region erörtert.

Kalin empfing Joel D. Rayburn und seine Delegation im Präsidentschaftskomplex in der Hauptstadt Ankara. Die beiden Beamten diskutierten die Syrienkrise und die Verfassungsgespräche mit besonderem Augenmerk auf die unruhige Stadt Idlib. Auch die Bekämpfung von Terrorismus und die Flüchtlingsströme waren Themen.

Türkei engagiert sich in Syrien

Kalin bekräftigte das Engagement der Türkei für ein Deeskalation in Syrien trotz anhaltender Verstöße gegen das Waffenstillstandsabkommen durch das Regime und seine Verbündeten.

Kalin und Rayburn einigten sich darauf, die gemeinsamen Anstrengungen zu Unterstützung des Verfassungsausschusses zu intensivieren, um den Bürgerkrieg im Land zu beenden und den Weg für freie Wahlen zu ebnen.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.