HDN

Türkei und Spanien wollen engere wirtschaftliche Beziehungen

25.7.2020 10:40 Uhr, von Andreas Neubrand

Die Türkei und Spanien wollen engere wirtschaftliche Kooperation. Das erklärten nun die türkische Handelsministerin Ruhsar Pekcan und ihre spanischer Amtskollegin.

Dabei wolle man in Ländern, in denen man getrennt operiere, zusammenarbeiten und gegenseitige Investitionen fördern.

Tourismus von enormer Bedeutung

"Besonders die Bereiche Automobil, Bekleidung, Rohstoffe, Elektronik und Möbeln wolle man fördern", so Pekcan. Auch unterstrich sie die Bedeutung des Tourismus für beide Länder.

Pekcan forderte Spaniens Unternehmen auf, sich für Ausschreibungen für den Bau von Hochgeschwindigkeitszügen und U-Bahnen in der Türkei zu bewerben und lobte das spanische Know-how.

Für beide Länder sei grüne Technologie von entscheidender Bedeutung, erklärte die spanische Handelsministerin Maria Reyes Maroto. Auch sie bekräftigte dabei, die Bedeutung des Tourismus für die beiden Länder am Mittelmeer.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.