epa/Michael Klimentyev

Türkei und Russland wollen Beziehungen vertiefen

22.4.2020 14:27 Uhr

Die Türkei und Russland wollen auch in Zukunft enger zusammenarbeiten. Darauf haben sich Recep Tayyip Erdogan und Wladimir Putin am Telefon geeinigt.

Bei ihrem Gespräch diskutierten die beiden Staatschefs auch die bilateralen Beziehungen der beiden Länder sowie die regionalen Entwicklungen. Auch der gemeinsame Kampf gegen das Coronavirus war Thema des Gesprächs. Dabei sollen die Gesundheitsministerien enger zusammenarbeiten. Auch sollen Strukturen verbessert werden, um russische und türkische Bürger wieder in ihre Heimatländer bringen zu können.

Türkei und Russland wollen stärker kooperieren

Auch die aktuelle Lage in Syrien war Thema - vor allem die Umsetzung des Abkommens über die Sicherheitszone von Idlib. Außerdem bekräftigten beide Staatschefs ihre Unterstützung der territorialen Integrität Syriens.

"Gleichzeitig wurde die engere Zusammenarbeit zwischen der Türkei und Russland auf diplomatischer und militärischer Ebene betont", so der Kreml in einer Pressemitteilung. Doch auch in Wirtschaftsfragen wolle man in Zukunft enger kooperieren. Vor allem im Energie, Agrar- und Verkehrssektor.

Erdogan und Macron im Gespräch über Covid-19

Auch mit seinem französischen Amtskollegen Emmanuel Macron hat sich Recep Tayyip Erdogan ausgetauscht. Dabei ging es vor allem um die Bekämpfung des Coronavirus, die regionalen Entwicklungen und die bilateralen Beziehungen beider Länder.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.