Symbolbild: imago images/ITAR TASS

Türkei und Russland diskutieren Tourismus

9.6.2020 11:14 Uhr, von Andreas Neubrand

Mit der Entspannung in der Corona-Krise diskutierten die höchsten türkischen und russischen Diplomaten das Thema Tourismus bei einem Telefonat am 8. Juni.

Der türkische Außenminister Mevlut Cavusoglu und sein russischer Amtskollege Sergej Lawrow besprachen auch regionale Fragen. Details zu den Inhalten der Gespräche wurden jedoch nicht bekannt gegeben.

Türkei lockert Reisebeschränkungen

Die Maßnahmen gegen das Coronavirus haben die Tourismusbranche weltweit hart getroffen. Am 1. Juni hat die Türkei begonnen, die Maßnahmen gegen das Coronavirus schrittweise zu lockern.

Die Türkei habe bisher mehr als 2,33 Millionen Corona-Tests durchgeführt. Von den 170.132 Infizierten haben sich 137.969 erholt. Die Zahl der Todesopfer durch Covid-19 liegt bei 4.692.

Auch Russland lockert seine Reisebestimmungen. Russische Staatsangehörige dürfen zum Zweck der Arbeit, des Studiums und der medizinischen Behandlung ins Ausland reisen. Aus medizinischen Gründen ist es außerdem möglich, für Ausländer nach Russland einzureisen.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.