HDN

Türkei und Libyen verstärken wirtschaftliche Zusammenarbeit

14.8.2020 11:47 Uhr, von Andreas Neubrand

Die Türkei und Libyen haben ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet, um die Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zu stärken, sagte die türkische Handelsministerin am 13. August.

Dieses Abkommen wird den Grundstein für die Beziehung zwischen türkischen Unternehmen und libyschen Arbeitgebern legen. Man werde zudem neue Investitionen und Projekte fördern, so Ruhsar Pekcan.

Gute bilaterale Beziehungen beider Länder

Sie wies auf die brüderlichen Beziehungen zwischen den beiden Ländern hin und sagte, dies spiegele sich auch in ihren bilateralen Wirtschaftsbeziehungen wider.

Türkische Unternehmen wollen und können zur wirtschaftlichen Stabilität und zur Entwicklung in Libyen beitragen, betonte sie. "Wir werden der ganzen Welt die Bedeutung der türkisch-libyschen Beziehungen demonstrieren."

Türkische Firmen investieren in Libyen

Al-Hadi Al-Taher Al-Juhami, Libyens Planungsminister, lobte die türkischen Bauunternehmen für ihre Rolle beim Aufbau des Landes. Hinter rund 20 Prozent der Investitionsprojekte stehen türkische Firmen.

"Nach dem Ende des Bürgerkriegs werden wir und freuen, eng mit den türkischen Unternehmen zusammenzuarbeiten", sagte er.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.