Hürriyet

Türkei und Kosovo unterzeichnen kinematographisches Abkommen

7.12.2020 15:31 Uhr

Die Türkei und das Kosovo haben in der letzten Woche in der türkischen Hauptstadt Ankara ein zwischenstaatliches Abkommen über kinematografische Zusammenarbeit unterzeichnet.

Das Abkommen wurde vom türkischen Kulturminister Mehmet Nuri Ersoy und seiner kosovarischen Kollegin Vlora Dumoshi unterzeichnet.

Mit der Unterzeichnung wollen die beiden Länder ihre kulturellen Beziehungen vertiefen. Ersoy betonte dabei, dass die Film- und Fernsehindustrie der Türkei "sehr entwickelt" sei.

Türkei unterstützt Kultur im Kosovo

"Nach den USA exportiert die Türkei die meisten Filme der Welt. Somit lassen wir die ganze Welt an unserer Kultur, unserem Land und unseren Lebensgewohnheiten teilhaben", sagte er.

Er betonte, dass die türkische Agentur für Zusammenarbeit und Koordinierung (TIKA) gegenwärtig 669 Projekte im Kosovo unterstützt, darunter die Restaurierung von Gebäuden aus der osmanischen Zeit.

Dumoshi lobte dabei die Rolle von TIKA für seine Untersützung.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.