Hürriyet

Türkei und Frankreich wollen Beziehungen verbessern

8.1.2021 17:02 Uhr

Die Türkei und Frankreich wollen daran arbeiten, ihre Beziehungen zu verbessern, so Außenminister Mevlüt Cavusolgu am 7. Januar. Dazu führte ein "sehr konstruktives Telefongespräch" mit seinem französischen Amtskollegen Jean-Yves Le Drian, wie Hürriyet Daily News berichtet.

"Wir waren uns einig, dass wir einen Fahrplan brauchen, um die Beziehungen zu verbessern", sagte er gegenüber Reportern. Die Türkei und Frankreich haben bei den Themen Syrien, Libyen, dem östlichen Mittelmeer und Berg-Karabach unterschiedliche Ansichten.

Frankreich sei "kategorisch gegen die Türkei"

Er erklärte, dass die gegenwärtigen Spannungen aus der türkischen Offensive 2019 gegen die YPG in Syrien stamme. "Die Türkei ist nicht kategorisch gegen Frankreich, aber Frankreich ist seit der Operation Peace Spring kategorisch gegen die Türkei", sagte Cavusoglu.

Alle würden davon profitieren, wenn die Beziehungen zwischen der EU und der Türkei sich verbessern. Im vergangenen Monat bereitete die EU-Strafmaßnahmen gegen die Türkei vor. Grund war der Streit zwischen Griechenland und der Türkei über die Rechte an Gasressourcen im östlichen Mittelmeer.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.