imago images / ZUMA Press

Türkei: Türkischer Vermögensfonds wird Hauptaktionär von Turkcell

23.10.2020 14:16 Uhr

In einer historischen Generalversammlung des türkischen GSM-Betreibers Turkcell am 21. Oktober genehmigten die Aktionäre des Unternehmens Transaktionen, mit denen der türkische Währungsfond (Turkey Wealth Fund, TVF) 26,2 Prozent der Aktien erwerben und dessen Mehrheitsaktionär werden konnte.
Mit den Änderungen der Satzung der Gesellschaft wird LetterOne seinen Anteil an der Gesellschaft auf 24,8 Prozent erhöhen, während öffentliche Aktien, die 49 Prozent der Gesellschaft entsprechen, weiterhin an der Borsa Istanbul und der New York Stock Exchange gehandelt werden.

50 Millionen Kunden bei Turkcell

"Ich möchte allen Aktionären danken, die an unserer Generalversammlung teilgenommen und heute abgestimmt haben", sagte Bülent Aksu, Vorsitzender von Turkcell. "Durch den gemeinsamen Willen unserer Aktionäre hat die Generalversammlung eine Lösung geschaffen, die gemäß den Bestimmungen der Gesetzgebung und der Unternehmensführung sowohl für das Unternehmen als auch für die türkische Wirtschaft einen erheblichen Wert schafft", fügte er hinzu.

"Wir werden unsere Innovationskraft, hohe Qualität, Kundenzufriedenheitspolitik, starke Finanzstruktur und unser sozial verantwortliches Geschäftsmodell, die alle in der DNA unseres Unternehmens enthalten sind, weiter stärken." Turkcell - mit rund 50 Millionen Abonnenten und einer der stärksten Infrastrukturen der Welt - umfasst ein digitales Service-Portfolio, das Musik, Instant Messaging-Services, eine weltweit verwendete Cloud-Speicherplattform und digitale Geschäftslösungen einschließlich des größten Rechenzentrums der Türkei.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.