imago images / agefotostockdha

Türkei: Tourismusminister hofft auf Saisoneröffnung im April

13.1.2021 10:34 Uhr

Der Tourismus in der Türkei – und weltweit – hat im letzten Jahr durch die Corona-Pandemie einen schweren Schlag hinnehmen müssen. Die Hoffnungen liegen jetzt, wo die Impfungen gegen das Coronavirus international an Fahrt aufnehmen, auf diesem Jahr. Der türkische Kultur- und Tourismus-Minister Mehmet Nuri Ersoy erklärte nun im Gespräch mit Journalisten, dass man hoffe, die Saison 2021 im April eröffnen zu können.

Türkei will 2021 bis zu 31 Millionen Touristen empfangen

Man erwarte in diesem Jahr einen V-förmigen Anstieg. Die Türkei werde zwar nicht die Zahlen von 2019 erreichen können, aber man hoffe darauf, die Zahlen vom letzten Jahr zu verdoppeln und 31 Millionen Touristen aus dem Ausland zu bewirten. Das würde einen Umsatz von knapp 23,3 Milliarden Dollar bedeuten.

Um diese Zahlen zu erreichen, müsse man jedoch die Corona-Neuinfektionen weiter senken. Um nicht mehr als Risikogebiet zu gelten, müssten die Neuinfektionen unter 2500 neue tägliche Fälle sinken. Durch die derzeit geltenden Corona- Maßnahmen hoffe die Türkei, im März unter 2000 neue Fälle am Tag zu kommen, für den April peile man unter 1000 Neuinfektionen am Tag an. Dazu würden vor allem auch die Impfungen beitragen, die in den nächsten Tagen in der Türkei beginnen würden.

Tourismusministerium arbeitet weiterhin eng mit dem Wissenschaftsrat zusammen

Minister Ersoy betonte im Gespräch mit den Reportern, dass das Tourismusministerium keinerlei Entscheidungen treffen würde, ohne diese zuvor mit dem Corona-Wissenschaftsrat der Regierung durchzusprechen. "Natürlich möchte man am liebsten, dass alles offen ist und die Wirtschaft boomt", so Ersoy. Doch überhastete Entscheidungen würden sich dann nur wieder in einem Neuinfektionsanstieg rächen, was man unter allen Umständen verhindern wolle.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.