DHA

Türkei: TOGG will mit türkischem Elektro-Auto deutschen Markt erobern

7.8.2020 17:47 Uhr

Während einer Online-Pressekonferenz gab es Informationen zum Fahrzeug "TOGG" aus der Türkei. Zuerst wurde bestätigt, dass es beim Namen "TOGG" bleiben wird. Darüber hinaus wurden jedoch auch die neuen Ziele für die nächste Periode angekündigt. Gürcan Karakas, CEO von TOGG, erklärte, Deutschland sei der primäre Zielmarkt für den Export der Eigenmarke. Der Verkauf nach Frankreich und Italien sowie ganz Europa sei ebenso geplant.

Gürcan Karakas erklärte in der Videokonferenz, dass man für "TOGG" einen Brand Relevance Index erstellt habe. "Der Brand Relevance Index von TOGG ist auf 73 Prozent gestiegen. Daher haben wir uns entschlossen, die Marke TOGG vorerst fortzusetzen." Noch im Januar sagte er, man habe noch alternative Namen in der Hinterhand. Das scheint verworfen zu sein, nachdem sich "TOGG" etabliert hat. Im Jahr 2022, so betonte der CEO, wird Europa der Hauptzielmarkt für das türkische Fahrzeug sein. Der CEO von TOGG teilte mit, dass die Marke TOGG bereits in der Europäischen Union, den USA, China, Russland, Kanada, Südkorea, Japan und Aserbaidschan registriert wurde.

Batterie in Eigenfertigung soll exportiert werden

Karakas teilte ebenso Informationen über den Stand beim Batterieprozess mit den Journalisten und sagte: "Wir haben das Design unserer High-Tech-Batterie finalisiert. Sie wird eine Reichweite von über 300 bis zu 500 Kilometern mit verschiedenen Paketen bieten. Wir werden unsere Batteriemodule und -pakete von Beginn unserer Produktion an in verschiedene Länder exportieren."

Derzeit arbeiten laut Karakas 180 Mitarbeiter im TOGG-Team, von denen die meisten Ingenieure sind. Diese Zahl soll bis Ende des Jahres 275 erreichen. Karakas fuhr fort, dass nach der Eröffnung der Fabrik die Beschäftigungszahl schrittweise auf 4300 Menschen ansteigen soll. Die Zahl der weiblichen Angestellten werde bei über 30 Prozent liegen. Er wies ausdrücklich darauf hin, dass Arbeitsplätze in den Regionen Bursa und Gemlik geschaffen werden. Das erste Fahrzeug soll im letzten Quartal 2022 vom Band laufen.

Preis für den TOGG soll wettbewerbsfähig sein

Karakas vermied es, eine klare Aussage über den Preis zu machen und teilte mit: "Das erste Fahrzeug, das vom Band fährt, wird ein 100-prozentig elektrisches SUV-Modell sein. Wir werden definitiv einen wettbewerbsfähigen Preis anbieten können." Bis 2030 sollen in der neuen Anlage insgesamt eine Million Fahrzeuge aus fünf verschiedenen Modellen hergestellt werden, die alle elektrisch sind. Bisher wurden über 700 Millionen TL (rund 81 Millionen Euro) in Forschung und Entwicklung für TOGG investiert.

Die TOGG-Planung in Zahlen

  • Der Bau der Anlage wird 18 Monate dauern, einschließlich Bodenverstärkung; die Leitungsmontagen der Anlage werden im dritten Quartal 2021 abgeschlossen sein.
  • Die Anlage wird auf einer Fläche von 1,2 Millionen Quadratmetern errichtet und eine geschlossene Fläche von 230.000 Quadratmetern haben
  • Im letzten Quartal 2022 soll das erste Serienauto vom Band laufen
  • Bei Erreichen einer Kapazität von 175.000 Kfz im Jahr werden 4.300 Mitarbeiter beschäftigt
  • Mindestens 30 Prozent der Mitarbeiter in der TOGG-Einrichtung sind weibliche Mitarbeiter
  • Die Auslastung wird zu Beginn der Produktion 51 Prozent betragen
  • Im Jahr 2025 wird die Auslastungsrate bis zu 68 Prozent erreichen
  • Bis 2030 werden eine Million TOGGs vom Band laufen
  • Die Produktionsstätte ist vier Kilometer von der Autobahn Istanbul nach Izmir entfernt
  • In drei Kilometer Entfernung zur Anlage befinden sich drei aktive Häfen

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.